Fragen und Antworten

Auf dieser Seite fassen wir einige Informationen direkt zu unserer Hundefreilauffläche zusammen, zu denen wir immer wieder Fragen gestellt bekommen. Falls noch Fragen offen sind, einfach uns eine Nachricht senden. Wir werden die dann so schnell wie möglich beantworten. Bitte beachtet dabei aber, dass wir das nebenbei machen und so eine Antwort auch schon einmal ein paar Tage dauern kann.

Wald oder doch nur Wiese?

Im Moment mag unser Hundewald noch weitestgehend eher eine Hundewiese sein, aber jeder Wald fängt mal klein an. Allein in 2018 haben wir schon über 100 Bäume und Sträucher neu gepflanzt, so dass unser „Selbstbauwald“ bald auch wirklich mehr uns mehr zum Wald wird. Warum man Wald nicht einfach umzäunen kann und weitere Hintergründe sind hier auf der Webseite zu finden.

Rund um die Uhr offen? Keine Öffnungszeiten?

Ja, wir haben immer offen. Denn Öffnungszeiten in diesem Sinne gibt es bei uns nicht. Das Tor zum Hundewald ist jeden Tag 24 Stunden lang offen. Lediglich zu Wartungszeiten oder bestimmten Anlässen, die eine Sperrung der Fläche erfodern, wird es verschlossen sein. Das wird aber am Aushang vor Ort und hier im Internet auf unserer Webseite bzw. bei Facebook soweit möglich vorher angekündigt.

Kostenlos für jeden?

Ja. Wir erheben keinen Eintritt oder sonstige Nutzungsgebühren. Jeder, der sich an die Regeln (stehen am Eingang oder hier) hält, darf die Fläche nutzen. Kostenlos.

Und wie finanziert sich das?

Wir bitten unsere Nutzer der Fläche um ihre Hilfe. Werdet Mitlgied in unserem Förderverein oder spendet uns Sachmittel oder Geld. So können wir auch in Zukunft jedem die Nutzung gestatten und die Fläche weiter ausgestalten.