Facebook – warum wir die öffentliche Gruppe schließen

10 Comments

Auch wir haben nur begrenzt Geduld und noch weniger Zeit, alles im Auge zu behalten. Denn die Zeit, die wir dort vergäuden, haben wir nicht für unser eigentliches Projekt zur Verfügung. Danke für die, die hier tatsächlich aktiv inhaltlich beteiligt waren.

Immer wieder das Gleiche

Leider ist mit der Zahl der Mitglieder die allgemeine öffentliche Gruppe auch immer unübersichtlicher geworden, so dass sich offensichtlich die meisten nicht mehr zurecht finden und ständig das gleiche schreiben und die gleichen Kommentare folgen. Und da wir weder das wild wachsen lassen noch uns dem ständige Zensurvorwurf ausgesetzt sehen wollen, greifen wir zur sogenannten ultima ratio, also dem letzten Ausweg, der sich bietet:

Wir schließen die Gruppe.

Für Mitglieder bleibt die interne Gruppe

Bei den Mitgliedern ist es einfacher, denn das sind auch die tatsächlich Aktiven, die unser Projekt unterstützen und nicht nur einfach irgendwo online unterwegs sind. Die Gruppe für unsere Mitglieder werden wir entsprechend weiter betreuen und moderieren.

Wer noch nicht Mitgleid ist, kann gern die Aufnahme in den Verein beantragen und erhält dann auch Zugang zur internen Gruppe.

Informationen für alle

Weiterhin werden wir natürlich auch Informationen für alle Interessierten zur Verfügung stellen. Dazu ist diese Homepage da. Weiterhin werden wir eine Seite auf Facebook aufbauen, wo wir diese Informationen von hier wiederholen, Veranstaltungen hinzufügen und dort für alle präsent sein werden.

Categories: Verschiedenes Tags: Schlagwörter: , , ,

10 Replies to “Facebook – warum wir die öffentliche Gruppe schließen”

    1. Danke. Es fiel uns anfangs sehr schwer, da die allgemeine Gruppe ja auch ursprünglich die „Wiege des Projektes“ war und die meisten Mitglieder ihren Weg zu uns über die Gruppe gefunden haben. Aber so konnte das nicht mehr weiter gehen.

  1. Ich kann euch voll und ganz verstehen. War ja nicht mehr zum aushalten die ganzen negativ posts. Die kommen wohl von solchen die dem hundewald schaden wollen 😢

  2. Leider läuft oft was aus dem Ruder, je größer die Gruppen werden.
    Es ist schade, aber vertane Lebenszeit sich nur um dieses Medium kümmern zu müssen.
    Wünsche Euch weiterhin viel Glück und danke an alle, die dieses tolle Projekt ins Leben gerufen und zum Leben erweckt haben mit megaviel Herzblut, Zeit, Schweiße uvm.💖

  3. Ich finde es schade das die öffentliche Gruppe geschlossen wurde aufgrund der negativen Meldungen. Jedoch sind alle dazu angehalten sich mit gewissen Themen auseinandersetzen. Es sollte jedoch mehr als Treffpunkt und Veranschaulichung für weiter offene Plätze und Inititoren wie euch geben.

    Keiner würde in Dortmund an einem Auslauf Schilder. anbringen wo der Hinweis Zwingerhusten fokussiert wird.

    Giardien, Spül- und Herzbandwürmer bekommt Ihr hier kostenlos🤣.

    Zwingerhusten kann aufgrund der Übetragung überall lauern, wir haben den Beginn beim TA bekommen, gut für Kundenbindung, oder was soll als Slogan dazu passen.

    Bitte denkt drüber nach und macht euch mal Gedanken, ob es nicht doch anders geht?

    Es gibt auch extra Ausläufe welche durch Nutzungsentgelte und Vorlage der Impfausweise etc. nur noch Nutzbar sind, vielleicht wären diese Argumentation eine bessere Option gewesen wie die Gruppe zu schließen.

    Euch allen noch eine ruhige Woche, ach bevor ich vergesse bitte den Hinweis am Eingang“Zecken Möglich“ nicht das hier auch noch ein negativ Beitrag folgen könnte.

    1. Stefan, und stellvertretend an die anderen hier, die das auch do sehen: Es ist uns wirklich nicht leicht gefallen, selbst heute noch nach dem finalen Thema, dass das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen gebracht hat. Es galt das Interesse und die Möglichkeit der ungestörten Kommunikation der deutlichen Mehrheit der „Vernünftigen“ gegenüber der typischen lauten Onlineminderheit abzuwägen, die natürlich von vornherein mit dem Schild „Zensur“ sehr erfolgreich in ihren zerstörerischen Kleinkrieg ziehen, um fragwürdige oder einfach auch nur unbedachte Äußerungen zum Besten zu geben.
      Stefan, Du hast am eigenen Leib erfahren, wie negativ manche Themen diskutiert werden, die eigentlich keiner Diskussion bedürfen. Doch die munter diskutierenden merken nicht, was sie dabei zerstören.
      Und moderieren? Mal vom Aufwand abgesehen, kommt dann immer der Vorwurf, wir würden zensieren. Selbst nach Schließung der Gruppe kam ich in den Genuss, eine private Antwort der auslösenden Person an jemanden von unserem Team zu studieren. Da fühlt sich jemand als Robin Hood, als kaltgestellte Stimme der Entrechteten, die in Massen sich am Zaun des Waldes sammeln und sich nur nicht trauen, die Stimme zu erheben.
      Nein, da haben wir keine Lust. Du hast sicher auch keine Lust, mit jedem Deine Preisgestaltung zu diskutieren- erst recht nicht öffentlich. Das Gegenüber lässt sich ohnehin auch mit Logik nicht überzeugen. Also lässt man es und konzentriert sich auf die normalen Kunden, die tatsächlich Interesse an den eigenen Angeboten haben.
      So denken wir auch und diskutieren intern (das sind ja auch schon einige) und extern informieren wir oder lassen gesteuerte Kommentare zu – wie jetzt hier gerade.

  4. Ich finde es sehr schade das fiese Gruppe geschlossen wurde und das man nur noch als vereinsmitglied in die andere Gruppe kommt. Denn es gibt auch Menschen die gerne mit ihren Vierbeiner nach doghausen kommen und sich vorher darüber informierten ob auch genügend spielkameraden da seien. Daher sehr sehr schade.

  5. Ganz ehrlich ich habe mich gefragt wann jemand endlich einen Schlussstrich zieht.
    Durch so viel gehetze macht man mehr kaputt.
    Leider wird so etwas tolles was ihr hier auf die Beine gestellt habt mit Füßen getreten.
    Das tut mir richtig leid. Also Kopf hoch und weiter geht’s.
    LG Nicole

  6. Super alles richtig gemacht, wir haben uns den Hundewald einmal angeschaut weil ich tolöe Hunde habe die gut 8hne Leine laufen können, ich finde das Grundstück super und fand es ganz schlimm immer wieder zu lesen was man sich anscheinend nur dort einfangen oder passieren kann. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg beim Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.